Get 1000 Fragen aus Genetik, Biochemie, Zellbiologie und PDF

By Olaf Werner

ISBN-10: 3642549861

ISBN-13: 9783642549861

ISBN-10: 364254987X

ISBN-13: 9783642549878

Diese Studienhilfe dient Ihrer Selbstkontrolle und damit der Vorbereitung auf Prüfungen. Sie bietet Ihnen die Möglichkeit, sich mit den vielfältigen Fragen in Ruhe zu Hause auseinanderzusetzen und Ihr Wissen eigenständig zu überprüfen; oder Sie nutzen die Fragen als Anregungen, wenn Sie sich in Lerngruppen gegenseitig abfragen. Die a thousand Fragen sollen Ihnen helfen, sich in Genetik/Molekularbiologie, Biochemie, Zellbiologie und Mikrobiologie zu vertiefen, und sind nach den vier Fachgebieten geordnet.

Sie finden zu den wichtigsten Themen Multiple-Choice-Fragen mit in der Regel kurzen Antworten, die Sie am Ende des Buches nachschlagen können. Die Fragen sind bewusst unterschiedlicher Natur und in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Wissensfragen erfordern ein Faktenwissen, das Sie sich in der Regel mit dem Durcharbeiten von Vorlesungen und Lehrbüchern problemlos aneignen werden. Daneben finden Sie Verständnisfragen, deren Beantwortung voraussetzt, dass Sie die Zusammenhänge in der Biologie insgesamt oder innerhalb biologischer Einzelthemen verstanden haben. Mit den one thousand Fragen sollten Sie auf ideale Weise Ihr Wissen überprüfen und Ihre Lücken erkennen können.

Show description

Read Online or Download 1000 Fragen aus Genetik, Biochemie, Zellbiologie und Mikrobiologie PDF

Similar german_15 books

Download e-book for kindle: Patientenrechte in Europa: Ausgesuchte, europäische by Laura C. Hoffmann, Hans-R. Hartweg (auth.)

Laura C. Hoffmann und Hans-R. Hartweg stellen auf foundation der Regelwerke ausgesuchter europäischer Nationen Vergleiche an, wie dort zum Schutz von Patientinnen und Patienten agiert wird. Nachdem in Deutschland das Patientenrechtegesetz verabschiedet wurde, das im Wesentlichen Patienten-Ansprüche in einer Rechtsgrundlage zusammenführt, ist eine Diskussion entbrannt, ob dieses Gesetz nicht eventuell zu kurz greift.

Das Karpaltunnelsyndrom: Eine Übersicht für Ärzte aller - download pdf or read online

Das crucial gibt eine systematische Übersicht zur Diagnostik und Therapie des Karpaltunnelsyndroms (KTS), des mit Abstand häufigsten Kompressionssyndroms eines peripheren Nervs. Führendes Symptom ist das „Einschlafen“ der Hände. Wenn die konservative Behandlung, vorzugsweise mit nächtlicher Ruhigstellung des Handgelenks auf einer Schiene, nicht zu anhaltender Beschwerdefreiheit führt, ergibt sich die Indikation für eine offene oder endoskopische Retinakulumspaltung.

Baukalkulation und Projektcontrolling: unter by Egon Leimböck, Ulf Rüdiger Klaus, Oliver Hölkermann PDF

Die sorgfältige Baukalkulation und ein fundiertes Projektcontrolling sind die Grundvoraussetzungen für den langfristig wirtschaftlichen Erfolg für die Unternehmen der Bauwirtschaft. In bewährter Weise wird der Zusammenhang zwischen den Grundlagen der Baukalkulation und den rechtlichen Rahmenbedingungen vermittelt und mithilfe eines durchgängigen Beispiels der direkte Bezug zur Praxis hergestellt.

Download e-book for kindle: Planung von Milkruns in der Beschaffungslogistik der by Martin Grunewald

Martin Grunewald entwickelt einen integrierten Bestandsmanagement- und Tourenplanungsansatz zur Planung von Milkruns unter Berücksichtigung der in der Automobilindustrie vorherrschenden unsicheren und abhängigen Transportbedarfe. Anhand einer numerischen Untersuchung sowie einer Fallstudie werden die Vorteile dieses neuartigen Ansatzes gegenüber Benchmarks aus Literatur und Praxis aufgezeigt.

Additional resources for 1000 Fragen aus Genetik, Biochemie, Zellbiologie und Mikrobiologie

Sample text

E. spielen während der Signalübertragung bei der Zellerkennung eine Rolle. Frage 217 Wie werden die Proteine bezeichnet, die im Nucleosom an die DNA binden und ein Core-Oktamer bilden? Histidine. Histone. Chromatin. Chromatosom. 2 Fragen zur Zellbiologie 31 Frage 218 Worum handelt es sich bei der Kernmatrix? a. Sie ist ein Komplex aus Histonproteinen und DNA, der ein strukturelles Netzwerk bildet, das den Zellkern durchzieht. Sie ist ein homogenes Gemisch von DNA, RNA und Proteinen, das den Zellkern ausmacht.

A. DNA-Polymerase I. Sequenase. c. Reverse Transkriptase. d. Terminale Desoxyribonucleotidyltransferase. Frage 482 Was versteht man unter einem offenen Leseraster (ORF)? a. Alle Nucleotide eines transkribierten Gens. Die Nucleotide eines Gens, die die Codons bilden, die wiederum die Aminosäuren spezifizieren. c. Die Nucleotide eines mRNA-Moleküls vor der Entfernung der Introns. d. Die Aminosäuresequenz eines Polypeptids. 56 O. die genaue Nucleotidsequenz, die erforderlich ist, damit die Sequenz funktionieren kann.

Treten vier Phänotypen im Verhältnis 9:3:3:1 auf, wenn die Loci nicht gekoppelt sind. c. treten zwei Phänotypen im Verhältnis 3:1 auf, wenn die Loci nicht gekoppelt sind. 52 O. Werner d. treten drei Phänotypen im Verhältnis 1:2:1 auf, wenn die Loci nicht gekoppelt sind. e. treten zwei Phänotypen im Verhältnis 1:1 auf, unabhängig davon, ob die Loci gekoppelt sind. Frage 463 Das Geschlecht eines Menschen wird bestimmt durch … a. die Ploidie; ein Mann ist haploid. b. das Y-Chromosom. c. das X- und das Y-Chromosom; ein Mann hat den Genotyp XY.

Download PDF sample

1000 Fragen aus Genetik, Biochemie, Zellbiologie und Mikrobiologie by Olaf Werner


by William
4.5

Rated 4.14 of 5 – based on 10 votes